Preisentwicklung Holzpellets

Was bestimmt den Pelletpreis?

Grundsätzlich wird der Preis für Holzpellets wesentlich durch regionale und saisonale Faktoren beeinflusst. Darüber hinaus spielt das Volumen der Abnahmemenge und somit die Nachfrage nach dem Brennstoff eine wichtige Rolle. Sofern die nötigen Lagerkapazitäten zur Verfügung stehen sollten daher möglichst große Menge beschafft werden. Auf der Internetseite des deutschen Pelletinstituts (DEPI) sind die aktuellen Preise für Holzpellets jederzeit einsehbar.

Innerhalb Deutschlands wird das regionale Preisgefälle deutlich. Betrachtet man das nationale Waldaufkommen, stellt man ein erhöhtes Holzvorkommen im Süden des Landes fest. Dort sind nicht nur die Pelletpreise allgemein günstiger, sondern auch die Pelletierwerke, Händler und Verbraucher von Holzpellets häufiger aufzufinden. Der Preis wird also von den vorhandenen Waldflächen, der Entfernung zum Werk des Pelletherstellers sowie von der Anzahl der Händler und Verbraucher beeinflusst. Dennoch betragen die deutschlandweiten Preisunterschiede selten mehr als zehn Euro pro Tonne.

Ähnlich wie auch beim Kauf von Heizöl kann der Käufer i.d.R. entscheidend beim Preis sparen, wenn er seinen Pelleteinkauf im Frühjahr oder in den Sommermonaten tätigt. Neben den günstigeren Preisen ist im Sommer häufig auch von kürzeren Lieferzeiten auszugehen. Die folgende Abbildung verdeutlicht den saisonalen Verlauf des Preises innerhalb eines Jahres:

Preisentwicklung Holzpellets

Weiterhin nimmt der Holzpreis am Weltmarkt Einfluss auf den Pelletpreis. Dieser wird unter anderem durch die Nachfrage aus der Papier- und Möbelindustrie mitbestimmt. Langfristig ist auch die Preissituation für alternative Brennstoffe zu berücksichtigen. Beispielsweise resultiert aus einer wesentlichen Erhöhung der Kosten für Heizöl, Gas oder Solarenergie, dass Haushalte vermehrt auf Holzpellets umsteigen, was zu einer erhöhten Nachfrage und damit letztendlich zu höheren Preisen führt.

Wie hat sich der Preis in den letzten Jahren entwickelt?

Während sich die Preise für fossile Brennstoffe in den vergangenen Jahren teilweise mehr als verdoppelt haben und erst im vergangenen Jahr kurzfristig gesunken sind, ist der durchschnittliche Preisanstieg für Holzpellets seit Jahren stabil. Ende 2011 lag der Preis im Falle einer Abnahme von 6 Tonnen durchschnittlich bei etwa 233 Euro pro Tonne und 2015 musste der Kunde 242 Euro für eine Tonne Pellets bezahlen. Diese moderate Entwicklung spricht für Pellets als preisstabilen Brennstoff.

Die nachfolgende Grafik bietet einen Überblick über die Preisentwicklung im Zeitverlauf.

Holzpellets Jahresdurchschnittpreise 2006-2015

Wie ist der Preis im Vergleich zu anderen Brennstoffen (Heizöl, Gas)?

Der Preis für Holzpellets ist seit den letzten Jahren konstant niedriger als der Preis für fossile Brennstoffe. Da sich der Pelletpreis hauptsächlich durch regionale und saisonale Faktoren zusammensetzt, ist er weitestgehend unabhängig von globalen und politischen Entwicklungen. Auch der Aspekt der zunehmenden Ressourcenknappheit betrifft den Brennstoff weniger als z.B. den Öl- oder Gaspreis. Der Preis für Holzpellets hat sich bisher als deutlich stabiler erwiesen. Vor dem Hintergrund, dass in Zukunft eine weiterhin steigende Entwicklung von Öl-und Gaspreisen erwartet wird, gewinnen Holzpellets als Brennstoff zunehmend an Bedeutung. Insbesondere die mit dem Klimawandel einhergehenden CO2-Emissionen durch fossile Brennstoffe haben zur Folge, dass Holzpellets verstärkt als klimafreundliche, umweltschonende Alternative wahrgenommen werden.

Zwar übersteigen die Anschaffungskosten einer Pelletheizung, die konventioneller Heizungssyteme, doch rentiert sich die Investition aufgrund der geringeren Brennstoffpreise i.d.R. schon nach wenigen Jahren. Zukünftig werden auch leichte Preisanstiege für Holzpellets antizipiert, gleichzeitig wird erwartet, dass der relative Preisvorteil in Zukunft noch zunehmen wird. Allgemein wird Holzpellets ein geschätzter Preisvorteil von bis zu 40 Prozent gegenüber Heizöl eingeräumt.   Die nachstehende Grafik verdeutlicht den Preisunterschied der verschiedenen Brennstoffe.

Brennstoffkostenentwicklung für Gas, Oel und Pellets