Heizen mit Holzpellets: Fragen und Antworten

Was ist das ENplus-Zertifikat?

EN plus zertifiziert

Durch das Zertifizierungsprogramm ENplus für Holzpellets wird die gesamte Bereitstellungskette von der Herstellung bis zur Anlieferung beim Endkunden kontrolliert. Damit bietet ENplus eine hohe Qualitätssicherheit des Brennstoffs und umfassende Transparenz. Mit zum Teil strengeren Grenzwerten als in der Norm festgelegt sorgt ENplus für die Kontrolle und Kennzeichnung von Premiumpellets.

Das ENplus Zertifikat wurde 2010 für Holzpellets eingeführt. Die ENplus stellt Anforderungen an die Pellet-Produktion, Qualitätssicherung, Kennzeichnung, Logistik, Zwischenlagerung und an die Auslieferung zum Verbraucher. Die ENplus kennt drei Klassen: ENplus-A1, ENplus-A2 und EN-B, die sich an den Vorgaben der EU-Norm 14961-2 orientieren.

ENplus A1 ist die Güteklasse mit den höchsten Anforderungen an die Qualität der Holzpellets. Die verschiedenen Klassen unterscheiden sich noch in weiteren Merkmalen, zum Beispiel in Durchmesser und Wassergehalt wie auch im maximal erlaubten Abrieb durch den Transport der Holzpellets. Vorteil der ENplus ist, dass die gesamte Prozesskette überwacht wird. Pellets mit minderer Qualität können über eine Identifikationsnummer bis zum Hersteller zurückverfolgt  werden.

Die Vorteile der ENplus-Zertifizierung im Überblick:

  • Sicherer Heizungsbetrieb durch höchste Produktqualität
  • Fachmännische Anlieferung durch geschultes Personal zertifizierter ENplus-Händler
  • Unterstützung des Kunden bei Reklamationen und Beschwerden mit geregeltem Verfahren
  • Transparenz durch Rückverfolgbarkeit bis zum Produzenten über ID-Nummer
  • Versorgungssicherheit durch breite Verfügbarkeit der Pellets
  • Selbstverpflichtung der Produzenten zur nachhaltigen Beschaffung der Rohstoffe

Was ist das DINplus-Zertifikat?

DIN plus zertifiziert

Die DINplus-Zertifizierung erhalten Holzpellet-Hersteller, die strenge Qualitätsstandards einhalten. Das DINplus-Zertifikat ist also ein Prüfsiegel für eine hohe Güteklasse von Holzpellets für Endverbraucher. Die Einhaltung der Richtlinien wird durch die entsprechende Prüfstelle, die DIN CERTCO, regelmäßig überprüft.

Die DINplus-Zertifizierung steht unter anderem für folgende Kriterien:

  • Die Holzpellets haben eine Größenverteilung mit einem Mittelwert von 8-30 mm Länge und 5-6 mm Dicke. Dies erlaubt eine optimale Verbrennung, sowie gute Schütt- und Lagerungseigenschaften.
  • Die Schüttdichte liegt bei ca. 650 kg/m³, die Materialdichte ist größer als 1,12 kg/dm³. Hierdurch wird der vorhandene Lagerraum bestmöglich ausgenutzt.
  • Der Wassergehalt beträgt weniger als 10%. Das unterstützt eine gute und raucharme Verbrennung.
  • Die Holzpellets bestehen garantiert zu 100% aus Holz. Es werden keine anderen Materialien verwendet. Dies ist nicht selbstverständlich. Nur so ist aber eine möglichst saubere Verbrennung möglich.
  • Es werden Maximalwerte für Chlor, Schwefel und Abrieb eingehalten. Dies ist wichtig für die Staubentwicklung beim Einblasen und Lagern zu vermeiden.

Das DINplus und das ENplus Zertifikat richten sich beide nach der Norm En 14961-2 für die Pelletsware und garantieren somit beide den gleichen hohen Qualitätsstandard der Pellets.

Wieso spare ich mit Holzpellets bares Geld?

Die Holzpellet-Preise entwickeln sich deutlich günstiger als die Preise anderer Brennstoffe. Die Preissteigerung von Öl und Gas als Brennmaterial ist stark von den internationalen Börsenkursen abhängig und schwankt mit deren Entwicklung. Holzpellets hingegen unterliegen keiner derartigen Preisregulierung. Aus diesem Grund ist der Anstieg der Holzpellet-Preise deutlich geringer, und Sie sparen langfristig bares Geld.

Gibt es staatliche Unterstützung für die Anschaffung einer Pelletheizung?

Häuslebauer und Renovierer, die sich für eine Pelletzentralheizung entschieden haben, können auf staatliche Unterstützung bauen. Angesichts der begrenzten Verfügbarkeit fossiler Energieressourcen und um die Umwelt zu schonen, fördern die jeweiligen Regierungen von Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland den Einsatz erneuerbarer Energien im privaten Bereich.

Belgien: energie.wallonie.be
Deutschland: www.depi.de; www.bafa.de; www.energieagentur.nrw/foerderung/foerdernavi
Förderbibel DEPI: www.depi.de/de/infothek/depi_veroeffentlichungen/#Förderung
Luxemburg: www.environnement.public.lu
Frankreich: www.quelleenergie.fr

Muss ich beim Bau oder Betrieb eines Pelletslagerraumes bestimmte Vorschriften beachten?

Wie bei anderen Heizsystemen auch, gilt es die Vorgaben und Erfahrungen bei Ihrem Heizungsbauer zu erfragen. Gerne können Sie auch unseren Kundenberatern Ihre Fragen diesbezüglich stellen. Nutzen Sie dafür bitte das Kontaktformular hier. Betreffend der Beschilderung von Pelletslagerräumen können Sie gerne kostenlos die zweisprachigen Warnhinweise bei der nächsten Lieferung von unserem Fahrer erhalten oder persönlich in unseren Büroräumen in Marnach abholen!

Ausserdem bieten wir Ihnen einen patentierten Deckel zum Verschluss des Befüllstutzens zum Stückpreis von 24.50 € inkl. MwSt. an. Entdecken Sie hier die Vorteile dieses Systems zur Erhöhung des Sicherheitsstandards. Bei Interesse können Sie die Deckel einfach telefonisch oder im Textfeld des Bestellformulars bestellen und bei Ihrer nächsten Pelletslieferung erhalten. Alternativ können Sie die Deckel auch in unseren Büros in Marnach erwerben. Versand ist nicht möglich.

Was sind Holzpellets?

Holzpellets sind zylindrische Presslinge, die normgerecht nach dem europäischen Qualitätsstandard DINplus aus naturbelassenem Restholz hergestellt werden. Als Rohstoffe dienen überwiegend Sägemehl, Hobelspäne und Waldrestholz, die als Koppelprodukte im holzverarbeitenden Gewerbe anfallen.

>> Mehr

Herstellung von Holzpellets

Die Herstellung von Holzpellets erfolgt durch die Verarbeitung naturbelassener Hobel- oder Sägespäne. Es liegt deshalb nahe, dass Pellethersteller ihren Standort häufig in der Nähe zur holzverarbeitenden Industrie wählen. Teilweise betreiben große Hobel- oder Sägewerke auch selbst einen weiteren Geschäftszweig, indem sie ihr Koppelprodukt direkt zu Holzpellets weiterverarbeiten.

>> Mehr

Vorteile von Holzpellets

Das Heizen mit Holzpellets beinhaltet eine Vielzahl an Vorteilen für Verbraucher und deren Umwelt. Dabei sind insbesondere die ökologischen und ökonomischen Vorteile hervorzuheben.

>> Mehr

Lagerung von Holzpellets

Die geeignete Lagerung von Holzpellets für Zentralheizungen ist abhängig vom jeweiligen Haustyp und Platzangebot. Darüber hinaus sind bei der Planung eines Pelletlagers die Besonderheiten der Befüllung des Lagers und die Beförderung der Pellets vom Lager zum Kessel zu berücksichtigen.

>> Mehr

Kauf von Holzpellets

Verbraucher sollten grundsätzlich der Versuchung widerstehen, die Brennstoffkosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Die Qualität der Pellets wirkt sich auf die Leistung der Heizungsanlage aus und beeinflusst den störungsfreien Betrieb der Anlage. Wer mit qualitativ hochwertigen Pellets heizt, muss zudem weniger Reinigungsaufwand betreiben. Anhand der geltenden Normen und Qualitätssiegel für Holzpellets kann der Verbraucher deren Qualität einordnen.

>> Mehr

Preisentwicklung Holzpellets

Grundsätzlich wird der Preis für Holzpellets wesentlich durch regionale und saisonale Faktoren beeinflusst. Darüber hinaus spielt das Volumen der Abnahmemenge und somit die Nachfrage nach dem Brennstoff eine wichtige Rolle.

>> Mehr

FAQ

Hier haben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) für Sie zusammengestellt.

>> Mehr